Welche Hersteller zu Protektoren gibt es?

Nelio Weihrauch

Ein paar. Und ich antworte immer das Gleiche: Es gibt noch viele andere. Und was sind das für welche?

Wie sieht der Protektorenmarkt in Deutschland aus?

Die Hersteller sind die größten Hersteller in ganz Europa. Warum sollte ich Protektoren kaufen? Es ist schwierig, die Größe des Marktes zu berechnen, aber die wichtigste Zahl ist, dass die Verbraucher in Deutschland zwischen 80 und 100 Millionen Stück pro Jahr Protektoren kaufen. Das bedeutet etwa 0,5 % des Gesamtmarktes. Aber diese Zahl gibt nicht die ganze Geschichte wieder. Die Anzahl der Artikel kann nicht nur an der Anzahl der Protektoren gemessen werden. Gleichfalls ist Protektoren einen Testlauf wert. Es ist präziser, wenn man sich die Anzahl der Leute ansieht, die sie kaufen, und dass der Markt sehr wettbewerbsfähig ist.

Wie rechtfertigen die Hersteller einen höheren Preis?

In den meisten Fällen erklären es die Hersteller damit, dass sie sie nur billiger machen können, weil sie es müssen. Ein Produkt, dessen Herstellung 2 € kostet, kann von nur einer Person für 1 € hergestellt werden. Das gleiche Produkt könnte von tausend Menschen zu einem Preis von 1 € hergestellt werden. Je teurer also das Produkt, desto mehr können die Hersteller weniger verlangen.

Natürlich machen es die Hersteller nicht einfach, herauszufinden, wer die Produkte hergestellt hat. Man muss ein gutes Gedächtnis für die Herstellernamen und die Markennamen haben, denn man muss den Namen der Firma kennen, die den Schutz gemacht hat. Und man muss auch herausfinden, welche Hersteller die besten auf dem Markt sind.

In Deutschland ist es für eine Einzelperson illegal, ein Produkt ohne eine Berechtigung zur Prüfung zu verkaufen, so dass der Verbraucher eine Genehmigung von einem Unternehmen einholen muss, um geschützte Waren zu verkaufen. Das Problem bei solchen Genehmigungen ist aber, dass sie oft nur zum Testen, aber auch zum Verkaufen dienen. Und selbst dann sagen die Unternehmen nicht immer, wer sie getestet hat und warum, denn die einzigen, die wirklich wissen, worauf das Produkt getestet wird, sind die Hersteller selbst. Das Problem des mangelnden Schutzes besteht also darin, dass die Hersteller die Produkte verkaufen können, ohne sie zu testen. In diesem Blog erkläre ich, was wirklich passiert und gebe Ihnen die Werkzeuge an die Hand, die Ihnen helfen, Ihre Produkte zu schützen. Sie müssen bedenken, dass der Schutz nur für eine begrenzte Zeit besteht. Und je mehr Zeit Sie nutzen können, desto einfacher ist es, herauszufinden, was wirklich die Ursache Ihrer Probleme ist.